Fahrrad Leasing einfach gemacht


Leasing ist eine Sonderform der Miete.

Beim Fahrrad oder E-Bike kann der Arbeitgeber der Leasingnehmer sein und zahlt die monatlichen Raten. Dann überlässt er das Fahrzeug an seine/n Mitarbeiter/in. Die Mitarbeiter haben
den geldwerten Vorteil zu versteuern – mit der sog. 1% Regel also 1% des Bruttolistenpreises werden monatlich durch den Arbeitnehmer der Lohnsteuer unterworfen. Der Arbeitgeber kann die Leasingraten als Betriebsausgaben geltend machen. Durch Einsparungen bei Steuern und Lohnnebenkosten kann der Anschaffungspreis um bis zu 40% reduziert werden.

Durch den Erlass der Finanzbehörden der Länder vom 23. November 2012 kann die Ein-Prozent-Regelung, die vorher nur Dienstwagen vorbehalten war, für Dienst-Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs angewendet werden.

Die Anwendung der Möglichkeit der steuerlichen Gleichstellung von Dienstfahrrädern gegenüber den traditionellen Dienstwagen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. So statten bereits viele Firmen Ihre Mitarbeiter sowohl mit E-Bikes als auch mit "normalen" Fahrrädern wie MTB, Rennräder, etc. aus.

Wir helfen Ihnen gerne weiter zu Fragen der steuerbegünstigten Fahrrad-Anschaffung.

Mit folgenden Leasing-Anbietern arbeiten wir zusammen: